++ Austern? +++ Schlürfen, nein danke. ++

Nordfriesische Küche

Du bist nicht der typische Sylt-Urlauber, der schön bei „Gosch“ rohe Austern schlürft – soll ja sooo potent machen –  mit nem Glas Schampus in der Hand? Nein? Trotzdem Lust auf Austern???

Die nordfriesische Waterkant ist ja allgemein bekannt sehr vielseitig. So vielseitig, dass es tatsächlich seit wenigen Jahren an einigen Stellen, Austern gibt. Woher die auf einmal kommen? Hihi, sehen schon sehr nach der „Sylter Auster“ aus… sind wohl einige ausgebüxt und haben sich fröhlich in Freiheit vermehrt. Eine Geheimstelle sei hier verraten: Sie liegt ca. 10m neben dem klassischen Touristentrubel und wird trotzdem oft nicht erkannt. Am Nordstrander Fährhafen gehst Du hinterm Fahrkartenhäusschen südlich ans Wasser. Da liegen überall dicke, fette Steine rum und das Wasser plätschert je nach Wasserstand mal über die Steine und mal liegen sie frei. Also, geht man da eher mal bei Ebbe hin, nimmt sich gutes Werkzeug mit (Hammer, Schraubenzieher, Lettermann etc.) und dann Augen auf. Die Dinger sind selbstverständlich top-getarnt, in der gleichen Farbe wie die Steine. Ich finde, sie sehen aus wie Pickel eines Steines. Und natürlich ist die Oberfläche ziemlich rauh. Pass auf deine Pfoten auf, die Verletzungsgefahr beim Abmachen ist groß. Die lebendigen, geschlossenen Austern dann bitte in einen Eimer mit Wasser tun. Keine Austern von metallischen Untergründen mitnehmen, die sind leider belastet.

Ab to huus und dann die Austern aufknacken. Ja, ich weiß, das ist keine schöne Arbeit… Dann noch den Muskel ablösen und die geöffnete Schale auf ein Backblech setzen. Bisschen Butter, Meersalz und frisch gestossenen, bunten Pfeffer drauf, eine kleine Scheibe mittelalten Gouda und dann für 20-25 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad. In der Zwischenzeit kannst Du eine gute Flasche Wein öffnen, einschenken, probieren und dann vielleicht noch ein bisschen Ciabattabrot aufschneiden, ein frischer Salat passt auch gut. Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert