+++ 1. Dänisch-Deutscher MUSIKSCHULTAG ++ in Husum +++ 16. Juni 2012 ++++

in Husum
"1. Dänisch-Deutscher Musikschultag in Husum am 16. Juni 2012"

Tausend Musiker verwandeln Husum in eine „klingende Stadt“

Am 16. Juni ist es soweit: Rund 1.000 Musikschulschülerinnen und -schüler aus den sieben Musikschulen der Region Sonderjylland/Schleswig laden Sie ein, in Husum ein einzigartiges Musikfestival zu erleben. Gemeinsam wollen sie Husum zum klingen und swingen bringen! Zum ersten Mal findet dieses grenzüberschreitende Mega-Projekt statt.
Um 11:00 Uhr wird auf einer großen Open-Air-Bühne im Schlosshof der Auftakt gegeben; von dort wird die Musik durch eine Sambaband symbolisch in die Stadt getragen und dann wird bis 17:00 Uhr, verteilt über die Husumer Innenstadt, an mindestens 6 verschiedenen Spielorten Musik erklingen. Das Angebot ist vielfältig: Rockbands, Bigbands, Samba, Folk und klassische Musik, große Ensembles, kleine Ensembles, Solisten- alles ist vertreten. Insgesamt kommen so ca. 24 Stunden Live-Musik nach Husum. Einen großen Anteil daran hat auch der geplante Klaviermarathon: ca. 200 Pianisten werden ein einfaches Stück des Komponisten Erik Satie durch Wiederholung zu einem Endlos-Stück von knapp 4 1/2 Stunden Länge verbinden. Eine weitere Premiere ist ein gemeinsames Streicherprojekt: es wird an diesem Tag ein Ensemble von dänischen und deutschen Musikschulschülern erstmals zusammentreffen, zusammenfinden, proben und zum Abschluss gemeinsam auftreten.
Gegen 16:30 Uhr wird auf der Bühne im Schlosshof das große Finale stattfinden und wer bis dahin noch nicht mitgesungen,- getanzt oder -geklatscht hat, kommt jetzt nicht länger daran vorbei- hier gibt es ein Programm zum mitmachen. Als krönender Abschluss wird dann der Staffelstab an die Musikschule Sønderborg weitergegeben, die im kommenden Jahr den zweiten Dänisch-Deutschen Musikschultag ausrichten wird.
Der „Dänisch-Deutsche Musikschultag “ wird mit Mitteln aus dem EU Interreg 4a (Syddanmark-Schleswig-K.E.R.N) Projekt „Kulturdialog“ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert