Feeds
Artikel
Kommentare

Ein wunderbares Naturschutzgebiet wurde Ende der 80iger Jahre geschaffen, bei der Eindeichung des Beltringharder-Koogs, der vom Elisabeth-Koog auf der Insel Nordstrand über Lüttmoorsiel mit dem Lorendamm zur Hallig Nordstrandischmoor bis zum Sönke Nissen Koog bzw. fast bis zur Hamburger Hallig führt.

Mehr zur Künstlerin gibt es unter

Im Rahmen der Vortragsreihe des Nordfriisk Instituut findet am 18.7.2012 um 19:30 im Rahmen des 22. Nordfriesischen Sommer-Instituuts des Nordfriisk Instituut eine Lesung aus dem Buch “Halliglüüd- Erzähltes Leben” mit Dr. Christiane Jenemann statt. Veranstaltungsort: Nordfriisk Instituut, Süderstraße 30, 25821 Bräist/Bredstedt weitere Vorträge unter www.nordfriiskinstituut.de/2012a.pdf

Vor Kurzem ist das neue Halligmagazin “Wir Halliglüüd” erschienen, herausgegeben von der Biosphäre Halligen. Die 1. Ausgabe des Magazins berichtet über das Halligleben, darunter Termine für Konzerte und Kabaret oder auch Berichte von Halliglüüd über den demografischen Wandel mitten im Meer.

In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 bewegte sich ein Sturmtief mit Orkanstärke auf die Nordseeküste zu. Das ganze Jahr war bereits sehr stürmisch verlaufen und gerade erst war ein schwerer Sturm abgeflaut, als sich die Lage am 15. 2. erneut zu zuspitzen begann. Das Sturmtief bekam den Namen „Vincinette“ und sollte […]

Mit Bleistift & Gouache auf Packpapier malt die gebürtige Sylterin Julia Pasinski Möwen, Austernfischer, Krebse und Impressionen von der Hallig Oland.

Das Buch “Halliglüüd – Erzähltes Leben” – von Christiane Jenemann ist bereits kurz nach Erscheinen der ersten Auflage ausverkauft. Christiane Jenemann interviewte 48 Bewohner von Gröde, Hooge, Langeneß, Nordstrandischmoor, Oland und Süderoog zum Leben damals und heute. Was ist geblieben, was hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert? Wie lebt es sich auf der […]

Die “Ruhe nach dem Sturm” auf Hallig Hooge hat Jennifer Timrott heute morgen zum Sonnenaufgang mit wunderbaren Bildern eingefangen von der Kirchwarft aus Richtung Fähranleger. Das Meer ist wieder ruhig, hat aber seine Wassermassen noch weit über die Hallig verteilt – “Land unter”.

Eine historische Fotodokumentation der Sturmfluten an der nordfriesischen Küste im Biohotel Miramar Im Januar 1976 gab es die letzten beiden Sturmfluten, die an der Nordseeküste zu Deichbrüchen und damit auch zu schweren Schäden und vor allem materiellen Verlusten führten.

Sturmböen, Gewitterfronten und unzählige Starkregengüsse dreschen seit Freitagabend erbarmungslos auf Nordfriesland ein. Nur kurze Ruhepausen dann kommt die nächste Wolkenfront mit unheilvollem Nass, Blitzen und Donner. Jennifer Timrott hat auf Hallig Hooge Wolken in all ihrer Mächtigkeit und Bedrohlichkeit fotografiert im herben Kontrast zu der Idylle der Hallig mit Ihren kleinen friesischen Reetdachhäusern und den […]

« Zurück - Nächste »