Feeds
Artikel
Kommentare

zugvoegel_Cover_V05_ak081015.indd

Riesige Zugvogelschwärme faszinieren im Herbst und Frühjahr kleine und große Vogelbeobachter immer wieder aufs Neue. Wo kommen sie her und wo wollen sie hin? Wie schaffen sie es, nonstop oft Tausende Kilometer zu fliegen, ohne sich dabei zu verirren? In ZUGVÖGEL – Weltenwanderer im Wattenmeer erklärt Bernd-Uwe Janssen Ursachen und Phänomen des Vogelzugs exemplarisch am Beispiel der Zugvögel, die sich jedes Jahr zu Millionen im Wattenmeer an der deutschen Nordseeküste einfinden – einer der wichtigsten Zwischenstationen auf dem Ostatlantischen Zugweg. – Ein anspruchsvolles Kindersachbuch zum Thema Zugvögel für 8- bis 12-jährige, das es auf dem deutschen Buchmarkt bislang so nicht gab.
Weiterlesen »

Share

_3RW4075

Ausstellung des Husumer Fotografen Reinhard Witt in der Galerie im Weinkomptor 8. April – 7. Juli 2016

Seit 2014 lebt und arbeitet Reinhard Witt in Husum. Er hat Fotodesign an der Fachhochschule Dortmund studiert, u.a. bei den Professoren Harald Mante und Walter Sack. Er arbeitet bundesweit für Kunden aus Werbung und Industrie, sowie für private Kunden im Bereich Hochzeit und Portrait. Weiterlesen »

Share

troy faid album cover

Troy Faid ist ein außergewöhnlicher Singer/Songwriter aus Leeds. Seine Lieder sind gefüllt mit philosophisch-revolutionären Gedanken über die Welt und wie sie sich ändern müsste. Er kritisiert die Auswüchse des Materialismus, er verurteilt den Missbrauch von Soldaten und er betont, wie wichtig es ist die eigene Meinung zu vertreten. Es ist als ob er jeden Moment seiner Musik nutzen möchte, um zum Nachdenken anzuregen. Das stattet seine Kunst mit einer unglaublichen Intensität und Tiefe aus. Faid wählt seine Worte mit Bedacht, so dass seine Texte poetisch und schön klingen. Weiterlesen »

Share

Black Sun an der dänischen Grenze

Tausende von #Staren beim Grenzübergang Rosenkranz#black_sun

Posted by DEICHTICKER-Nordfriesland on Montag, 21. März 2016

Der Flügelschlag von tausenden von Staren rauscht über uns hinweg – sensationell! Annäherndes kennt man nur vom Meeresrauschen, wo auch der Suround-Klang durch hundertausende, kleine Klänge zusammengesetzt wird.
Das Video zeigt wie die Stare gerade ihren Schlafplatz in den Tannen beziehen wollen – in Wellenbewegungen regnet die große Wolke regelrecht ab. Dann werden die Stare gestört und flüchten ebenfalls wieder in Wellenbewegungen zurück in den großen Schwarm, der zuerst in einem großen, fast kreisförmigen Gebilde über uns und dem See hin- und herzieht. Als dann ein neuer Schlafplatz am Seeufer gefunden wurde, führen die Stare ihren „Tanz“ auf. Spektakuläre Formen entstehen aus dem Schwarz der Vögel bis sie sich hernieder lassen und man noch lange ihrem Gesang lauschen kann. Der Himmel ist atemberaubend rosa-lilafarben und der See präsentiert sich als Paradies auch für Schwäne, Reiher und viele andere Tiere.

Share
Kaestner-die-13-Monate

“Bild: © Erhard Göttlicher – Kästner die 13 Monate”

Die erste Ausstellung der Saison 2016 im Tetenbüller Haus Peters, die zudem das Jubiläumsjahr „25 Jahre Förderverein Haus Peters“ einläutet, ist dem Künstler Erhard Göttlicher gewidmet. Er präsentiert dort vom 12.3 bis zum 5.6. „Bilder aus dem prallen Leben“ – ein Blick auf sein bisheriges Werk, vermischt mit aktuellen Arbeiten.
Weiterlesen »

Share

_MG_1248-Wiederhergestellt

Foto: © Mirko Honnens

Neulich am Eider-Sperrwerk. Eigentlich habe ich einen Freund besucht und wollte ganz andere Bilder machen, doch der nahende Sonnenuntergang und die Windstille ließen mir keine andere Wahl. Später gesellten sich noch zwei Seehunde hinzu, die ich aber leider nicht für ein Shooting überreden konnte. Ich freue mich schon darauf, wenn die Fischbude am Edier-Sperrwerk wieder eröffnet ist und es ein wenig wärmer wird. Dann kann man dort ein leckeres Matjesbrötchen und ein kühles blondes mit dem Bügelverschluss erwerben und den Sonnenuntergang genießen. Es geht doch einfach nichts über unsere Nordsee! Der Slogan, Blutgruppe „S“ -SALZWASSER-, trifft doch voll auf mich zu.

Share

Sonnenschein und leichte Plusgrade laden zum Spazierengehen ein. Obwohl Sturm Christian vielen Wälder in Nordfriesland stark geschadet hat, lohnt sich z.B. der 3,55 km lange Rundweg „Fisch“ um die Mühlenau zwischen Rosendahl und Mildstedt gelegen. Nur noch einzelne, hohe Tannen ragen empor, die Sonne strahlt einem direkt ins Gesicht, das klassische Waldfeeling besteht hier nicht mehr. Schade, aber unten wächst schon wieder alles mögliche nach und es ist landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich hier.
Für Kinder und auch für große Naturentdecker sind entlang des Weges schöne Schautafeln aufgestellt, die über Flora und Fauna der Landschaft informieren – sogar Eisvögel soll man hier beobachten können!
Weiterlesen »

Share
“Foto: © Solvej Krüger”

“Foto: © Solvej Krüger”

Sind Plastiken aus Strandgut einfach nur Produkte von Recycling und Upcycling oder können sie auf mehr als nur auf den verantwortlichen Umgang mit Ressourcen hinweisen?
Diese Frage stellte sich Solvej Krüger, als sie sich in den letzten Jahren mehr und mehr auf die Arbeit mit Strandgut konzentrierte. Ihre Antwort ist ein Plädoyer für Toleranz, Menschlichkeit, Empathie und Freiheit.
Weiterlesen »

Share
Foto: © Mirko Honnens

„Foto: © Mirko Honnens“

Share
Seinen Name in allen Ehren.

Foto: © Mirko Honnens

 

Ob nun tatsächlich rote Ziegel auf dem Dach oder die ursprünglichen roten Klinker der Namensgeber dieses wunderschönen Haubarges waren,

heute war es die untergehende Sonne in Simonsberg, welche den Namen in allen Ehren hält.

Share

Ältere Artikel »